Eintritt frei

Kollekte

Flyer_Verlauf10.jpg

Wie kann man 
Beethoven neu streichen?

Konzert 10/14

20. Februar 2022 – 11.00 Uhr

im Konservatorium Bern

Eintritt frei

Kollekte

Programm

Beethoven

Streichquartett F-Dur 
op. 18

Rasumowsky Quartett: 

Dora Bratchkova, Violine

Andrea Saxer, Violine

Gerhard Müller, Viola

Alina Kudelevic, Cello

Urs Peter Schneider

Nachtlicht – Zehn stille Bagatellen in 40 Varianten für Streichquartett 2020

Rasumowsky Quartett: 

Dora Bratchkova, Violine

Andrea Saxer, Violine

Gerhard Müller, Viola

Alina Kudelevic, Cello

Beethoven

Streichquartett F-Dur 
op. 135

Rasumowsky Quartett: 

Dora Bratchkova, Violine

Andrea Saxer, Violine

Gerhard Müller, Viola

Alina Kudelevic, Cello

Ein Frühwerk und ein Spätwerk Beethovens für die gleiche Besetzung und dazwischen zeitgenössische Musik: Lehrkräfte und Lernende – gegenwärtige und ehemalige – des Konservatoriums Bern spinnen an jedem Konzert zwischen den beiden Werken einen roten Faden. Sie verbinden Atonales mit Bekanntem, improvisieren oder komponieren mit Beethovens Motiven und führen sie in die Gegenwart.

Rademacher2.jpg

Urs Peter Schneider

Klavier, Komponist

Urs Peter Schneider ist Komponist, Improvisator, Interpret und Pädagoge. Er studierte bei W. Lang und B. Seidlhofer (Klavier), S. Veress und K. Stockhausen (Komposition), in Bern, Köln und Wien. 1968 gründete er das «Ensemble Neue Horizonte Bern», das er bis heute leitet. Er erhielt diverse Preise (u.a. Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins, Grosser Musikpreis des Kantons Bern) und unterrichtete bis 2002 an der Hochschule für Musik und Theater Bern. Schneider ist Autor von 200 Kompositionen.

Rasumowsky Quartett

mit Dora Bratchkova, Andrea Saxer, Gerhard Müller, Alina Kudelevic

Violine, Violine, Viola, Cello

Mit ungebrochener Leidenschaft und einem individuellen Klang widmet sich das Ensemble seit 20 Jahren den grossen Meisterwerken, überrascht aber auch immer wieder mit Entdeckungen, wie zuletzt mit der Ersteinspielung der Streichquartette des Schweizer Romantikers Friedrich Theodor Fröhlich. Internationale Aufmerksamkeit erlangte das Quartett mit der Gesamteinspielung aller fünfzehn Streichquartette von Dmitri Schostakowitsch anlässlich seines 100. Geburtstags im Jahr 2006.

Schlagzeugensemble.jpg

Musiker*innen

Konzertreihe 2021/2022

Erleben Sie weitere Konzerte

Verlauf_Konzert3.jpg

Wer hat 32 Hände voll zu tun?

Konzert 11/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Was liegt zwischen der ersten und letzten Geigensonate?

Konzert 12/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Wie viele Varianten hat eine Variation?

Konzert 13/14
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon