Eintritt frei

Kollekte

Flyer_Verlauf11.jpg

Wer hat 
32 Hände voll 
zu tun?

Konzert 11/14

13. März 2022 – 11.00 Uhr

im Konservatorium Bern

Eintritt frei

Kollekte

Programm

Beethoven

Sinfonie Nr. 1, 
arr. Albert Sidler für 
16 Pianisten an zwei Klavieren 
zu 32 Händen

Musizierende der Klavierklassen Albert Sidler

Improvisation

am Klavier

Musizierende der Klavierklassen Karin Jampen & Katharina Weber

Beethoven

Klaviertrio Ich bin 
der Schneider Kakadu 
op. 121a

TRIORARO:

Stefan Meier, Violine

Matthias Kuhn, Cello

Alexander Ruef, Klavier

Ein Frühwerk und ein Spätwerk Beethovens für die gleiche Besetzung und dazwischen zeitgenössische Musik: Lehrkräfte und Lernende – gegenwärtige und ehemalige – des Konservatoriums Bern spinnen an jedem Konzert zwischen den beiden Werken einen roten Faden. Sie verbinden Atonales mit Bekanntem, improvisieren oder komponieren mit Beethovens Motiven und führen sie in die Gegenwart.

Rademacher2.jpg

Katharina Weber

Klavier

Katharina Weber studierte Klavier in Basel und Bern und besuchte Meisterkurse bei G. Kurtág. 1987 erhielt sie den Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins, 2001 den Grossen Musikpreis des Kantons Bern. Sie tritt als Solistin und Kammermusikerin auf, gibt Konzerte und Kurse in freier Improvisation. Von Katharina Weber gibt es diverse Radio- und CD-Aufnahmen. Seit 1994 komponiert sie, daneben unterrichtet sie am Konservatorium und an der Hochschule der Künste Bern.

Rademacher2.jpg

Alexander Ruef

Klavier

Alexander Ruef arbeitet als Pianist, Repetitor, Liedbegleiter und Klavierlehrer. Seine Laufbahn begann am Opernhaus Zürich sowie am Theater Hagen. Anschliessend übernahm er die Studienleitung an der Staatsoper Hannover. Er gastierte regelmässig an der Opéra national de Paris, den Bayreuther und Salzburger Festspielen sowie an der Opera Vlaanderen. Seine Ausbildung zum Konzertpianisten genoss er bei E. Radermacher an der Hochschule der Künste in Bern. Er ist Mitglied des Berner TRIORARO.

Rademacher2.jpg

Albert Sidler

Klavier

Studium an der Musik-Akademie Basel bei K. Linder (Lehrdiplom) und J. Wyttenbach (Konzertdiplom, Auszeichnung). Konzerttätigkeit vor allem als Liedbegleiter und Interpret zeitgenössischer Musik (IGNM), dann Beendigung der Konzerttätigkeit. Albert Sidler unterrichtet seit 1989 am Konservatorium Bern.

Rademacher2.jpg

Stefan Meier

Violine

Stefan Meier stammt aus einer tschechischen Familie und wuchs im norddeutschen Wilhelmshaven auf. Nach Stationen in Oldenburg (Staatsorchester) und Prag (Rafael Quartett) wurde er 2001 Mitglied des Berner Symphonieorchesters. Er spielt im Manuel Quartett sowie im TRIORARO und realisierte zahlreiche Einspielungen (LAIKA Records, Radio Bremen, Prager Akademie, Claves, Müller&Schade), darunter ein Portrait des Neuenburger Romantikers Adolphe Veuve.

Rademacher2.jpg

Matthias Kuhn

Cello, Dirigent

Matthias Kuhn ist Musiker. Folgende Stationen stehen für die Breite seiner Karriere: Menuhin Festival Gstaad, ensemble proton bern, Medizinerorchester Bern, Collegium Novum Zürich, Prague Philharmonia, Stuttgarter Kammerorchester, Klaipeda Chamber Orchestra. Als Kammermusiker tritt er insbesondere mit dem TRIORARO auf.

Rademacher2.jpg

Karin Jampen

Klavier

Als vielseitige Musikerin_Pädagogin_Kreierende bewegt sich Karin Jampen von Barock bis hin zu experimenteller Musik, entwirft mit Passion spartenübergreifende Projekte und engagiert sich für Musik Kunst Vermittlung an Kinder und Jugendliche. Studium in Bern und London bei E. Radermacher, I. Lake und B. Canino; Musikvermittlungspreise und Atelierstipendien des KT+Stadt Bern/SKK in New York und Genua.

Musiker*innen

Konzertreihe 2021/2022

Erleben Sie weitere Konzerte

Verlauf_Konzert3.jpg

Was liegt zwischen der ersten und letzten Geigensonate?

Konzert 12/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Wie viele Varianten hat eine Variation?

Konzert 13/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Was sagt ein Adagio über ein Adagio aus?

Konzert 14/14
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon