Eintritt frei

Kollekte

Warum 
schwärmen wir 
für Musik?

Konzert 5/14

19. September 2021 – 11.00 Uhr

im Konservatorium Bern

Eintritt frei

Kollekte

Programm

Beethoven

Klavierquartette Es-Dur & 
D-Dur WoO 36

Annemarie Dreyer, Violine

Magdalena Dimitrov, Viola

Matthias Walpen, Cello

Erika Radermacher, Klavier

Hansjürgen Wäldele

«Vor diesen Liedern weichet» - Gesänge an gerne Verliebte

Hansjürgen Wäldele, Oboe

Franziska Hegi, Gesang

U.P. Schneider

Aus den «Kuriositäten»-Duos für zwei Pianistinnen für Klavier zu vier Händen

Erika Radermacher,

Katharina Weber mit Publikum

Beethoven

«Wir irren allesamt, 
nur jeder irret anders» 
Kanon op. 98

Erika Radermacher, Klavier

«Letzter musikalischer 
Gedanke» für Klavier 
C-Dur WoO 62

Erika Radermacher, Klavier

Ein Frühwerk und ein Spätwerk Beethovens für die gleiche Besetzung und dazwischen zeitgenössische Musik: Lehrkräfte und Lernende – gegenwärtige und ehemalige – des Konservatoriums Bern spinnen an jedem Konzert zwischen den beiden Werken einen roten Faden. Sie verbinden Atonales mit Bekanntem, improvisieren oder komponieren mit Beethovens Motiven und führen sie in die Gegenwart.

Rademacher2.jpg

Katharina Weber

Klavier

Katharina Weber studierte Klavier in Basel und Bern und besuchte Meisterkurse bei G. Kurtág. 1987 erhielt sie den Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins, 2001 den Grossen Musikpreis des Kantons Bern. Sie tritt als Solistin und Kammermusikerin auf, gibt Konzerte und Kurse in freier Improvisation. Von Katharina Weber gibt es diverse Radio- und CD-Aufnahmen. Seit 1994 komponiert sie, daneben unterrichtet sie am Konservatorium und an der Hochschule der Künste Bern.

Rademacher2.jpg

Matthias Walpen

Cello

Seit seinem Studium bei J. Bühler und C. Starck an den Hochschulen Bern und Zürich (Lehr-, Orchester- und Konzertreifediplom) ist Matthias Walpen Solocellist des Sinfonieorchesters Biel/Solothurn. Daneben tritt er sowohl als Solist als auch als Kammermusiker auf (Quartett «Alter Ego» und Kobyliansky-Trio). Er hat an diversen Radio- und CD-Produktionen mitgearbeitet, unterrichtet an den Musikschulen Lengnau und Oberwallis und ist Kursleiter von Kammermusikwochen.

Rademacher2.jpg

Hansjürgen Wäldele

Oboe

Hansjürgen Wäldele wurde 1960 in Weil am Rhein geboren. Er studierte Oboe und Komposition in Basel und ist seit 1989 Mitglied des Ensemble Neue Horizonte in Bern. Wäldele ist freischaffender Musiker und Komponist und sticht besonders als Improvisator hervor. Er ist Mitglied in verschiedensten Formationen, insbesondere für Neue Musik und lebt mit seiner Frau und seiner Tochter Clara in Inzlingen.

Rademacher2.jpg

Erika Radermacher

Klavier

Erika Radermacher war Professorin für das Hauptfach Klavier und für Improvisation an der Hochschule der Künste Bern, der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf sowie der Neuen Universität Sofia. Sie wurde u.a. mit dem Österreichischen Staatspreis, dem Ersten Preis der Sommerakademie Salzburg, dem Preis im Beethovenwettbewerb Wien, dem Preis der Mozartgemeinde Dortmund sowie mit dem Grossen Musikpreis des Kantons Bern ausgezeichnet. Radermacher tritt auch als Komponistin hervor.

Rademacher2.jpg

Franziska Hegi

Gesang

Franziska Hegi studierte bei I. Frauchiger an der Hochschule für Musik und Theater in Bern Gesang, besuchte die Reifeprüfungsklasse in Bern und das Opern-Studio der Musikakademie Basel, welche sie beide mit Auszeichnung abschloss. Weitere Studien in der Guildhall School in London bei L. Sarti. Sie erhielt den Studienpreis des Migros-Genossenschafts-Bundes. Zurzeit tritt sie in vielen Stilrichtungen von alter Musik über Romantik bis Gospel und Jazz auf und gibt Liederabende im In- und Ausland.

Rademacher2.jpg

Annemarie Dreyer

Violine

Annemarie Dreyer studierte bei E. Zurbrügg in Bern sowie H. Schneeberger in Basel und besuchte u.a. Meisterkurse bei M. Rostal und dem Melos-Quartett. Sie war u.a. Konzertmeisterin der Sinfonietta Basel, des Uniorchesters Bern und des Neuen Zürcher Orchesters. Seit 2002 ist sie Konzertmeisterin des Orchester Divertimento Bern. Sie war Zuzügerin im Berner Sinfonieorchester, ist Mitglied des Ensemble 7 und leitet das Kammerensemble Bolligen. Seit 1994 unterrichtet sie an der Musikschule Unteres Worblental.

Rademacher2.jpg

Magdalena Dimitrov-Locher

Viola

Magdalena Dimitrov-Locher studierte Viola an der Hochschule der Künste Bern bei D. Roggen und an der Musikakademie Basel bei G. Strosser. Sie spielt in zahlreichen Formationen – nicht nur klassicher Ausrichtung –, z.B. im Orchester OPUS Bern, Classionata Festival Orchester, Ensemble Arcobaleno, Ensemble Mosaique und Kammerorchester Neufeld Bern. Sie unterrichtet an der Musikschule Jegenstorf und an der Musikschule HOEK in Kriegstetten Violine und Viola.

Musiker*innen

Konzertreihe 2021/2022

Erleben Sie weitere Konzerte

Verlauf_Konzert3.jpg

Kann man Musik wachsen hören?

Konzert 6/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Warum ist Klavier der Hammer?

Konzert 7/14
Verlauf_Konzert3.jpg

Wie voll ist eine volle Bühne?

Konzert 8/14
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon